Angepinnt MC Treffen 2018 - 10.-12.08.2018

  • Das kommt ja mittlerweile einer Hexenjagd gleich. Es ist ein grundlegendes Problem unserer heutigen Gesellschaft. Alles wird bemeckert und jeder weiss alles besser und meint damit anderen in einem Ton vor die Karre zu fahren, wie man es von einem respektvollem Umgang einfach nicht erwartet. Hier ist lediglich ein Vorschlag gemacht worden. Es wurden teile der Community einbezogen - das es nicht mit allen geht, sollte wohl aus dem Verlauf dieses Threads auch jedem klar werden. Es wurden in der Vergangenheit mehrere Male genannt, wie ein Gederner Treffen hätte weitergehen können. Es gehören immer 2 Seiten dazu - klar ist es schade aber so ist die Gegenwart-

    Sich nach einem Vorschlag und einer ausführlichen Beschreibung des selbigen hier hinzustellen und -auf Deutsch- die Fresse aufzureisen, nach dem Motto: Was bildet ihr euch ein? Ist schon echt nen Witz und das ist auch so in dem Verbund wenig mit einer Community vergleichbar.

    Ich für meinen Teil habe Interesse und finde den Platz nicht schlecht (vong Bildern her). Ein Anfang wäre es - ein simpler Austausch eben an nur einem WE um die Marke Mazda und die Leidenschaft ein bisschen zu beleben. Leider klappt es dieses Jahr aus privaten Gründen bei mir an geplantem WE nicht - Daher rechnet einen imaginären "Ich möchte teilnehmen, mit Zelt" dazu.

    Ich werde selber versuchen in den nächsten Wochen lokalere Treffen zu organisieren. Es muss nicht rumgeweint werden. Jeder kann etwas mit anpacken und etwas organisieren.

    Gruß EVO
  • Ich finde es sehr schade, das hier öffentlich ein Streit in einem Tread über "die Teilnahme an einem Community-Treffen 2018" breitgetreten wird, von dem wenige hier in der Community etwas mitbekommen haben oder gar wissen, um was es denn hier genau geht!
    Auch finde ich es Interessant, das sicht hier Mitglieder zu Wort melden, von denen man das ganze Jahr über entweder garnichts oder vereinzelt mal was liest! In Zeiten von Whats App oder Facebook kann man dies doch dann auch anderst klären!
    Eine Community bzw. ein Forum ist nur so gut wie die Mitglieder darin und die Qualität des Geschriebenen!

    Leider konnte ich bisher keinem Treffen beiwohnen und werde es bei dieser Neuauflage auch nicht können, obwohl ich es mal gerne wollte.

    Ich hoffe, das Ihr Eure Fronten klären könnt! Aber bitte dann in einem extra Thema oder privat! Da liest man schon sehr viel privaten Frust und beleidigtes Ego heraus!

    In diesem Sinne... :bier:
    Grüße, Stefan
  • Ich habe eine Weile überlegt ob ich hierzu etwas schreibe, nun mache ich es doch, werde mich allerdings kurz fassen.
    Etwas wichtiges vor ab, ich habe mit keine der Mods, Orga, ehemaligen Mitglieder oder mit Wai ein Problem!

    Ich war auch letztes Jahr in Gedern auf dem MC Treffen und war genauso geschockt wie der Großteil der anderen Teilnehmer, dass es das letzte Treffen dieser Art sein wird. Auch wenn ich schon im "Scherz" am Donnerstag fragte warum denn da "wenns am schönsten ist..." etc an manchen Autos zu sehen war.

    Ich habe einiges von verschiedenen Seiten gehört wie es wohl abgelaufen ist, manches Wiedersprach sich, manches war gleich, das möchte ich aber nun nicht haarklein hier schreiben, denn das ist nicht wichtig. Es lief einfach allgemein sehr schlecht. Ich will dafür auch keinem die Schuld geben.

    Nun zum geplanten Treffen. Natürlich ist man jetzt anderes gewohnt von den letzten Jahren, aber auch mir ist die Art einfach zu klein und es ist gerade wenig ansprechend.
    Ich werde es weiter verfolgen wie das Treffen nun dieses Jahr abläuft und dann werde ich sehen ob ich es nächstes Jahr einplanen kann. Denn dieses Jahr wäre es bei uns aus persönlichen Gründen sowieso nichts geworden, egal welches Treffen.

    Ich hoffe es kommen einige dieses Jahr, damit es sich wieder zu etwas einzigartigem entwickeln kann.

    Gruß
    Stephan
  • Nun möchte ich mich auch mal zu Wort melden,

    vorab, ich war erst 2x in Gedern und fand Gedern wirklich super ebenso wie mein Kumpel Kenny mit seinem T3 Bus. Auch wenn ich mit der Orga nicht so recht warm geworden bin, meine Respekt über all die aufwendige Organisation hatten sie definitiv.Ich kenne das selber mit meinem Verein.

    Nun zu 2018:

    Zuerst war ich ziemlich froh drüber das es vermutlich überhaupt ein Treffen gibt in 2018. Nach der Ankündigung beim 2017er Treffen war das ja nicht wirklich sicher. Da es dieses Jahr auch kein Jena treffen geben wird, wäre es das letzte offene Mazda Treffen überhaupt.

    Mein erster Gedanke zu der Planung für 2018 war .... enttäuschend. Ich kann wirklich viele kritische Dinge, die hier schon geschrieben wurde nachvollziehen. Auch ich habe zumindest etwas mehr erwartet. Zelt zumindest beim Auto, und das gerade die Camper mit ihren Wohnwagen so garnicht berücksichtigt wurden, ist auch nicht gerade so toll. Wie das passieren konnte, kann ich aber auch nicht ganz nachvollziehen und das diese ja dann aufm Platz ihren Stellplatz buchen können.. Und das sage ich als nicht Wohnwagenfahrer .Gerade die Aussage hatte mich etwas irritiert weil gerade Grüppchenbildung ursprünlich nicht gewünscht war, aber Wohnwagenfahrer ja aufm 5 Minuten entfernten Platz "parken sollen".

    Jedenfalls dachte ich zumindest auch mehr an ein, ich Zelte bei meinem Auto, da war das Programm erstmal egal. Auch mit den 8 Zelten auf engstem Raum kann ich die Kritik vollkommen nachvollziehen, es kommt tatsächlich so rüber wie ein" Beste Freunde Treffen" als irgendetwas anderes. Also ich kann nur sagen ,dass ich und meine Kumpels im Sommer auch sowas abhalten, und das ist eigentlich nichts anderes, nur ohne Autos halt.

    Ich habe mich auch etwas über den Platz informiert und es gibt ja eine Festivalwiese, auf der Fahrzeuge Parken und man auch Zelten darf. Wohnwagen kann ich gerade leider nichts zu sagen. Was ich als größtest Kriterium rausgelesen hab ist das gefordert wird, dass man ein stabilen Wetterschutz in Form von Haus/Pavillion/Zelt haben möchte aufgrund von schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit. Nun bietet dieser Festivalplatz das nicht und es gibt vermutlich weder Rücklagen noch eine sichere Finanzierung für solch ein "Zelt". Auch nicht für den gemieten Platz inkl. allem drum und dran. Darin liegt die finanzielle Unsicherheit, was ich auch komplett nachvollziehen kann.

    Nächste Frage: Warum kein Gedern.
    Man könnte sich ja auch überlegen ein Gedern auf den kleineren unteren Platz in Gedern zu machen (Wo das Ententreffen letztes Jahr war). Problem ist vermutlich wieder der wettersichere Unterstand und höhere Preise für jeden Teilnehmer, da natürlich alte Konditionen nicht mehr gelten. Das gilt aber für beide Plätze. Pro Person müsste man vermutlich auch mit höheren Preise pro Tag rechnen.

    Lösung:
    Um die Kosten zu senken, ein größere Treffen im ersten Jahr durchführen zu können was vll ein großteil der MC-Mitglieder entspricht und trotzem die Kriterien erfüllt, wäre es natürlich schön wenn sich Leute umhören könnten für z.B. stabile Zelte etc.... Ich glaube gerade Vereine haben solche Zelte, ich denke das stabile Zelte in kleiner oder mittlerer Form ohne Boden reichen ( kleiner als Gedern). Wie hoch die finanzellen Kosten eines solchen Zeltes sind in der Mietung kann ich nicht abschätzen, aber falls jemand Kontakte hat, wären diese eine Lösung, die nicht gerade abwägig wäre und deutlich Kosten sparen könnte. Andere Möglichkeit wäre natürlich die direkte Umlegung der Kosten auf die Teilnehmer. Das muss aber jeder selber wissen, ob es ihm das Wert wäre. Mir wäre es das wohl wert, was sind schon paar Euro für Leute die z.T. 800 Km von dir entfernt sind , die du vll nie wieder siehst ohne diese gemeinsamen Interessen/Liebe?

    Unabhängig davon werde ich am Treffen teilnehmen, würde mich aber natürlich freuen, dass es etwas Änderungen in die ein oder andere Richtung geben würde.

    Leider hat das Treffen trotzdem für mich eine faden Beigeschmack.Warum? Das Problem ist...... aktuell das Motto" kleiner ist besser", im Gegensatz zu dem kritisiertem "Größer ist besser". Problem ist nur ,dass die Nachfrage vermutlich total unterschätzt wurde, die Nachfrage gegenüber dem Angebot aber viel größer gewesen wäre. Nun hat man eben durch das geringe Angebot erreicht, dass die Nachfrage so geriing ist.... so verliert man Interessierte, z.T langjährige (Mazda Member), was ich nicht nachvollziehen kann , aber darum geht es doch die der Community ? Vll gibt es ja noch Korrekturen und vll auch auf den größeren Festivalplatz/kleine Gedernplatz. Möglich ist alles, beschränkt ist nichts, wenn jeder mitzieht.

    Ewaige Rechtschreibfehler etc. seine mir verziehen. Meine Gedanken sind auf die schnelle geschrieben und dienen nur der Anregung von Diskussionen. Ich habe weder Lösungen noch sonst was.

    Ps: Ich hab mit der Orga nichts zu tun und keine weiteren Informationen zu deren Planung und möchte da auch nicht reinreden.

    Ps²: Leute die konstruktive Kritik üben sind denke ich erwünscht, alle andere unnötigen Beleidigungen deren Lebensgrundlage wohl ohne das damalige Treffen genommen wurde und keine Verbesserungsvorschläge bringen sollten einfach ignoriert werden.

    Eine Community (auf deutsch "Gemeinschaft"), sollte aus deren Interessen zusammenhalten.... und das Beste aus "Gegebenen" erreichen und sich nicht zerfleischen.

    Denkt mal drüber nach.

    Beste Grüße

    Fat Lip
    :)

    "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum."


    9 Jahre, 3 Modelle, eine Liebe ♥

    Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von FatLip ()

  • Ich empfehle jedem, der sich hier äußert, den Text auch mal zu lesen und den Inhalt zu verstehen.
    Nirgends entnehme ich diesem, dass eine Fortführung des Treffens untersagt wurde - dies wäre faktisch auch gar nicht umzusetzen.

    Ich hatte eigentlich nicht vor, mich hier zu äußern, aber unqualifizierte Äußerungen und unreflekiertes Gequake kann ich nicht unkommentiert stehenlassen.

    Wenn es auch nicht passt, wie eine Veranstaltung organisiert wird, dann geht nicht hin. Wenn ihr meint, ihr könnt es besser, dann macht es besser. Hat niemand ein Problem mit und so entsteht Verbesserung und Vielfalt.
    Wenn man aber so rein gar nichts Sinnvolles beizutragen hat, vielleicht sollte man dann lieber mal den Ball flach halten.

    Race cars are importanter!
  • "Es hält jedoch niemanden davon ab, das Treffen weiter in Gedern zu veranstalten". Ich denke, da ist nicht anders zu verstehen. Im selbigen internen Thread stand ähnliche Äußerungen mehrmals. Ich weiß nicht ob dieser Screenshot belasten oder beweisen soll. ?(

    Wir versuchen hier einen Neubeginn. Wenn man einfach erwartet, dass es genauso wie vorher sein wird, dann ist die Enttäuschung klar, ist aber auch leider falsch hier. Es wurde angekündigt, dass es anders, und auch erstmal kleiner sein wird. Konstruktive Verbesserungen oder weitere Ideen sind immer erwünscht. Man kann auch ganz sachlich Punkt für Punkt abarbeiten. "Der hat uns das Treffen verboten", "man hat mir verboten, einmal im Jahr meine Freunde zu sehen", "der ist schuld, die Orgas sind meine Freunde", mit solchen Einstellungen kommen wir einfach nicht weiter. Versuch nicht die Schuld bei den anderen zu suchen. Wenn es euch nicht passt, dann gibt es nicht viele Möglichkeiten: Ihr macht mit, helft mit, verbessert es, aber ohne den Hintergrund "es wird wieder so sein wie in Gedern"; Ihr macht selbst was; Ihr macht nicht mit; Oder ihr schaut euch einfach mal an wie es wird.

    So wie Positions und Stephans Einstellung dazu finde ich korrekt. Der eine sagt, so stell ich mir das nicht vor, bin nicht dabei. Der andere würde sich halt erstmal anschauen, wie es sich weiter entwickelt. Wir haben hier zu dem nur einen Vorschlag gemacht. Wenn der eine oder andere helfen kann, einen besseren Platz zu finden, soll sich doch bitte melden. Selbst wenn wir da nicht weiter kommen und dann tatsächlich so laufen wird, wo ist das Problem? Dann trifft man sich doch mal dort, mal sehen wie Scheiße das wird und machen dann beim nächsten Mal besser.

    @FatLip
    Guter Beitrag. Ich komm darauf später zurück.