Das MC-Treffen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das MC-Treffen

    Hallo zusammen

    Ich möchte mich zuerst bei allen in der Orga, die zum Team gehören und gehörten, die immer vor Ort waren und auch bei der Planung vor dem Treffen freiwillig geholfen und alles dafür gegeben haben, für die Arbeit von ganzem Herzen bedanken.

    Wie die Hauptorga auf dem Treffen mitgeteilt hat, war das Treffen 2017 in Gedern das letzte in dieser Form. Dies und über die neuen Pläne hätte ich euch am liebsten persönlich auf dem Treffen mitgeteilt. Da wir den Nachwuchs genau in der Treffen-Woche bekommen haben, konnte ich nicht auf dem Treffen erscheinen. Ich bitte daher um Entschuldigung, wenn ich euch nur auf diesem Wege benachrichtigen kann.

    Obwohl wir (die Hauptorga des Gederner Treffens und ich) eigentlich dasselbe Ziel haben, nämlich ein schönes Treffen im Sinne der Mazda-Community auf die Beine stellen zu wollen, sind die Vorstellung, Erwartung und Umsetzung dennoch unterschiedlich. Daher habe ich mich entschieden, ein neues Konzept für das MC-Treffen zu entwickeln, und das Treffen in Gedern nicht mehr unter "Mazda-Community" geführt zu werden. Das Treffen in Gedern hätte aber meiner Meinung nach auch ohne den Namen "MC" funktioniert, da dieses seine eigene Zielgruppe und mittlerweile durch die eigenen WA-Gruppen und Facebook ein eigenes Leben hat. Dass es nicht mehr veranstaltet wird, war nicht meine Entscheidung.

    Es ist natürlich eine harte Entscheidung. Dennoch sehe ich die Notwendigkeit, etwas zu verändern. Es ist also kein Ende des MC-Treffens, sondern ein neuer Anfang, den ich mit euch allen zusammen aufbauen möchte. Daher sehe ich keinen Grund, enttäuscht zu sein. Was auch immer zwischen den verantwortlichen Personen war: Es geht letztendlich um ein Treffen mit euch, allen aus der Mazda-Community.

    Wann, wie und wo das nächste Treffen stattfinden soll, plane ich noch mit euch. Wer Ideen hat, darf mich gerne direkt anschreiben. Jeder guter Vorschlag ist willkommen!

    Viele Grüße
    Wai
  • Ich finde Wai, es mag sein das Dinge geändert werden sollten. Aber ich finde vorallem eines: Wenn man sich Mazda Community nennt, dann sollte man auch mit der Community sprechen was die Community will.

    Ich bin Jahrelanger Nutzer hier, habe einen der größten Threads und sehr viele Posts. Zudem bin ich seit 7 jahren 1x im Jahr Gederner jung. Ich habe NICHTS davon mitbekommen, dass es was anderes geben soll und auch keine Gründe dafür.

    Ich kann nicht verstehen wie man sowas im stillen Kämmerlein entscheidet und damit vielen Menschen die Möglichkeit nimmt einmal im Jahr gebündelt seine Freunde zu sehen...

    Klar hätte das Treffen weiter stattfinden können unter neuem Namen... Aber du hättest es auch dabei belassen können und parallel deine neue Planung aufziehen können. Wo die Leute dann hin gehen ist dann deren Sache. Für mich ist es so nicht korrekt und ich bin sehr enttäuscht über diese Maßnahme.

    Das ist nun meine Meinung dazu, zumindest oberflächlich angekratzt.
    Ich war das nicht...
  • Benny,

    ich kann es verstehen und bin auch dafür, dass man vieles in der Community besprechen kann. Einige Themen muss man aber einfach intern klären. Wäre das alles öffentlich, wäre alles viel hässlicher geworden. Den Kindergarten muss nicht jeder erleben, das haben wir euch erspart.

    Und nochmal, ich habe euch nicht die Möglichkeit genommen, einmal im Jahr die Freunde zu sehen. Man hat nur nicht mehr ohne den Namen weiter machen wollen, und gleichzeitig versuche ich mit allen, ein neues Treffen zu starten. Ich habe mich so entschieden, weil einiges nicht i.O. ist, und das einfach nicht mehr unter den Namen "MC" laufen darf. Und da sehe ich meine Verantwortung. Nicht nur für das Forum, sondern alles, was mit dem Namen zu tun hat.

    Für viele ist es kaum nachvollziehbar, und können nur oberflächlich ansehen und beurteilen. Es ist für mich verständlich, weil man eben die Hintergründe nicht kennt. Da kann auch schon mal passieren, dass ich als geistig behindert, oder dass ich auf Grund meines Aussehens oder meiner Herkunft gleich als Japaner abgestempelt werde. Und Macht, sollte der kleine Mann sowieso nicht haben. Heutzutage alles normal…
  • Lieber Wai,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu Nachwuchs Nummer zwei, ich hoffe Mutter und Kind sind wohlauf! Aufgrund der Tatsache wirst du auch deinen Kopf gerade ganz woanders haben, aber gewisse Dinge sollte die Community auch von deiner Seite erfahren, warum ich dieser Meinung bin kommt weiter unten.
    Ich habe mir lange überlegt ob ich mich zu diesem Thema äußern soll, oder ob ich einfach stillschweigend verschwinde. Ich stehe allerdings auf dem Standpunkt man sollte immer beide Seiten hören und sich dann seine Meinung bilden.
    Du schreibst

    waikon schrieb:

    Einige Themen muss man aber einfach intern klären. Wäre das alles öffentlich, wäre alles viel hässlicher geworden.
    Ich kenne jetzt nur ein paar wage Aussagen der Orgas, deine Beweggründe kenne ich überhaupt nicht. Aus dem was du bisher hier geschrieben hast ist es mir nicht möglich irgendwas nach zu vollziehen. Von daher wäre es für die Community durchaus interessant zu erfahren was denn deine Beweggründe sind!
    Sowas muss nicht hässlich enden wenn beide Seiten gewisse Regeln beachten!
    Es liest sich im Moment für mich derart, dass du mit einigen Dingen unzufrieden bist, bzw dass dir einige Dinge nicht gefallen haben und du nun für die Community entscheidest was du für ein angemessenes Treffen hältst.
    Das kann man so machen hat aber halt einen ziemlichen faden Nachgeschmack, zumindest für mich.
    Korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege!

    waikon schrieb:

    Für viele ist es kaum nachvollziehbar, und können nur oberflächlich ansehen und beurteilen. Es ist für mich
    verständlich, weil man eben die Hintergründe nicht kennt.
    Und nochmal dann kläre uns bitte auf was dir nicht gepasst hat, so bleibt nach wie vor der fade Beigeschmack der, entschuldige den Ausdruck, "beleidigten Leberwurst" die jetzt schmollt.

    waikon schrieb:

    Da kann auch schon mal passieren, dass ich als geistig behindert, oder dass ich auf Grund meines Aussehens oder meiner Herkunft gleich als Japaner abgestempelt werde. Und Macht, sollte der kleine Mann sowieso nicht haben. Heutzutage alles normal…
    Was du damit sagen willst ist mir schleierhaft, es dürften 99,99% der Community ziemlich egal sein welcher Herkunft/Ethnie/Religion du bist, in erster Linie bist du Mensch. Was die Macht angeht, naja da fällt mir nur ein Nixxon Zitat ein: "Mit großer Macht geht große Verantwortung einher!" (Nein Spiderman war nicht der erste der das sagte.)
    Sollte das aus einem mittlerweile gelöschtem Beitrag kommen, nun die Emotionen kochten am Samstag schon ziemlich hoch als die Entscheidung bekanntgegeben wurde, wenn sich da evtl einer nicht im Griff hatte + ein wenig Alkohol kommt sowas vor, das sollte man dann aber geflissentlich ignorieren und nicht noch drauf einsteigen. Unschöne Entscheidungen, noch dazu ohne nachvollziehbare Begründung sorgt für harte Reaktionen.

    Das Treffen in Gedern unter der Fahne der MC ist Geschichte was bzw ob noch etwas kommen wird, wir werden sehen.
    Die Entscheidung der Orga das in dieser Form nur unter einem anderen Namen zu nicht mehr veranstalten finde ich zwar sehr schade aber verständlich.

    Ich habe dich bisher immer als sehr zurückhaltenden Menschen eingeschätzt der allerdings immer sehr klar, direkt und begründet seinen Standpunkt dargelegt hat, ich hoffe du bleibst dieser Linie treu und bringst etwas Licht in den Nebel der wilden Spekulationen.

    Viele Grüße
    Martin (aka CaptnCrunch)
    Ich bin nicht böse! Ich bin nur moralisch flexibel !

    "Nur" noch & Friends ;)
  • Lieber Martin,

    zuerst vielen Dank für die Glückwünsche. Es geht uns allen gut, aber in der Tat habe ich momentan nur das im Fokus.

    Ich kann dich absolut verstehen, ich bin vielen in der Community eine Erklärung schuldig. Ich bleib aber dabei, dass gewisse Dinge intern bleiben sollten.

    Ich kann nur sagen, dass sich das MC-Treffen in Gedern in eine Richtung entwickelt hat, das mit der Community an sich nicht mehr viel zu tun hat. Da du schon seit Jahren zum Treffen fährst, hast du als Besucher vielleicht auch schon bemerkt, dass viele gar nicht mehr zum Treffen fahren oder in der Orga helfen. Es ist nicht so, weil man einfach "keine Zeit" hat.

    Man ist zum Treffen gefahren, weil man bestimmte Leute sehen will. Viele sind durch die MC und das Treffen Freunde geworden, es ist sogar wie eine Familie. Genau das ist eigentlich das Ziel der Community und des Treffens. Man fährt hin, man hat Spaß, weil man mit den Freunden, die man vielleicht nur einmal im Jahr sieht, ein Wochenende miteinander verbringen. Das Treffen bietet dafür die Möglichkeit. Dennoch ist es eine Art Pflicht geworden. Und genau diese "Pflicht", könnte man als Mitauslöser sehen, vor allem für die, die früher immer zum Treffen gefahren sind, oder in der Orga waren. Und mit dieser Pflicht sind zwei wichtige Sachen verbunden: Planung – Zeit; Infrastruktur – Geld. Und beides zusammen machen viel Druck. Diesen Druck will eigentlich keiner haben, dennoch ist dieser da. Wo Druck ist, entstehen auch raue Töne und auch der Umgang miteinander kann auch kritisch werden. Dies kann man zwar alles nachvollziehen, aber es ist doch total unnötig! Und wir bewegen uns immer noch in dem Rahmen, was die Freizeit hergibt. Man wird als Besucher außerdem auch bemerken, dass das Programm zwar oft das selbe ist, aber der Inhalt bzw. die Durchführung ist anders geworden. Und das ist nicht ohne Grund.

    Für mich persönlich, als Besucher betrachtet, war das Treffen von Jahr zu Jahr schlechter. Weil die Leute, mit den man früher zusammen gelacht hat, aus den Gründen, immer weniger werden. Man hat früher als Team Freunde gerne zusammen was gemacht. Man hat zusammen die Scheiße von den Klos und die Kotze von der Bierbank geputzt. Man hat zusammen Do. oder Fr. alles aufgebaut, und am Sonntag bis zum letzten Moment alles abgebaut und dann noch die Reste gegrillt und gegessen. Die Infrastruktur mag nicht gut gewesen sein, aber die Stimmung. Und dafür hat man kein Armbändchen für "All You Can Drink" gebraucht.

    Ich hoffe, dass nicht nur Martin, sondern auch einige von euch damit was anfangen können. Andere Gründe möchte ich nicht nennen. Mehr möchte ich nun wirklich nicht ausmalen.

    Und die Person mit den unschönen Anmerkungen hat sich mittlerweile entschuldigt. Ich habe natürlich auch so verstanden, dass die Reaktion in dem Zusammenhang kam.

    Viele Grüße
    Wai