Ricy's Mazda 323F BG

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ricy's Mazda 323F BG

    Hey everyone!
    mein Name ist Ricy (RicKy) das K ist stumm... geschrieben.. , ich bin 22 Jahre alt und bin Azubi aus dem wunderschönen Spreewald!
    Ich möchte euch in diesem Thread, auf die etwas andere Art, meinen Mazda 323F BG vorstellen. Es soll nämlich eine Art Tagebuch werden, was bedeuten kann, das es auch schon mal etwas mehr Text werden kann. Aber ich versuche mich ein wenig zurückzuhalten.

    Seit ich als Kind NFSU 2 gespielt habe lassen mich Japaner einfach nicht mehr los.
    Einen Tag nach meinem 18. Geburtstag nahm ich darauf hin mein zusammengespartes Geld und kaufte mir mein absolutes Traumauto, einen Nissan 200SX (um den es hier jedoch nicht gehen soll *surprise*)

    Bereits 1 Jahr danach, im Jahr 2013 liebäugelte ich mit dem 323F und fuhr auch den ein oder anderen Probe, ohne festes Hintergrundwissen zu dem Fahrzeug. Ich liebe einfach Klappscheinwerfer, mir gefiel die komplette Form des Fahrzeuges, und es war relativ erschwinglich. Leider, nicht erschwinglich genug für mich, damals !
    Meine Mutter vermachte mir dann im Frühlich 2014 ihren alten Suzuki Swift 1.0 GLS, und somit gab es keinen Grund weiter nach einem BG zu schauen. Zwar kam man mit dem Suzuki sehr gut und günstig von A nach B, jedoch machte das Fahrzeug einfach keinen Spaß, wahr langweilig, langsam und laut. Trotzdem war ich froh ein Alltagsfahrzeug zu haben.
    Da nun jedoch Ende 2016 der neue TÜV für den Suzuki anstand, und dieser nur mit Reparaturen von um die 600€ hätte ergattert werden können, schaute ich mich ab ende September wieder nach einem 323 um, der mich bis dahin nicht losgelassen hat.
    Diesmal auch mit ein paar mehr Hintergrundwissen speziell zu dem Fahrzeug (Schwachstellen, Ausstattungen, Besonderheiten, etc.). Nach und nach durchforstete ich das Internet auf allen einschlägigen Seiten, teilweise mehrmals täglich. Ich nahm teilweise weite Fahrten für Besichtigungen auf mich für angebliche "Sammlerzustände". Jedoch hatte ich auch ziemlich hohe Erwartungen! Zwar geht es hier im ein mind. 22 Jahre altes Auto, jedoch bin ich vom Nissan einfach extrem verwöhnt, der mit seinen 27 Jahren Rostfrei da steht. Es sollte auch nicht irgendein 323 sein, nein! Es sollte DER 323 sein!

    Natürlich mit: wenig Kilometern, keinem Rost, Schiebedach, GT Sitze, 4x elektr. Fensterhebern, Petrol Metallic, wenig Händen, keinen Kratzern etc.

    Nach 2 Monaten erfolgloser Suche, begann ich dann meine hohen Erwartungen etwas herunterzuschrauben. Ich schaute mir teurere Fahrzeuge an, Fahrzeuge die vorher nicht in Frage kamen, anders Farbige Exemplare.
    Insgesamt besichtigte ich 7 verschiedenen Autos, und legte über 4000km zurück.
    Als ich die Suche fast aufgeben wollte meldete sich jemand auf meine Suche, welche bereits seit 3 Monaten ungeachtet in Ebay Kleinanzeigen stand! Der Verkäufer meinte er hätte genau DAS Fahrzeug für mich, gesuchte Ausstattung, Daten etc.
    Inzwischen deutlich skeptischer geworden, machte ich mir keine großen Hoffnungen. Als dann noch die Worte "Hagelschaden, Rost am Schweller" und der Preis fielen, war die Sache für mich schon fast gestorben. Trotzdem bat ich den Verkäufer 1-2 Fotos zu schicken! Als ich 2h später (nach einem Kinobesuch) wieder auf mein Handy schaute hatte ich mehr als 10 Bilder und 2 verpasste Anrufe, und 2 Videos mit je 2 Minuten länge in denen der Besitzer die Radläufer, Schwellerkanten und Türkanten langsam und deutlich mit dem Handy abfilmte. Ich war total überrascht, so ein Engagement hatte ich bei einem Autokauf noch nicht erlebt.

    Das Fahrzeug schien recht interessant, und ein fast 30 minütiges Telefonat stimmte mich zuversichtlich. Also fuhr ich wieder einmal 450km (eine Strecke) für eine Besichtigung. Trotzdem mit mulmigem Gefühl im Magen und mit Ohropax, da der Auspuff des Suzuki inzwischen nahezu komplett abgerostet war.
    Der Besitzer (Marc) ist wirklich ein Herzens ehrlicher Mensch und verheimlichte wirklich überhaupt nichts, und war stehts offen. Nach akribischer Besichtigung und anschließender Probefahrt blieb mir nicht einmal mehr der Mut groß zu handeln!
    Ich... wollte... diesen... Wagen!

    Also wie gesehen zu einem sehr fairen Preis (für beide Seiten, kein Schnäppchen) gekauft und direkt angezahlt. Eine Tassen heißen Tee bei gab es kostenlos dazu.
    Eine Woche später holte ich dann mein Schätzchen.

    Nun möchte ich Euch jedoch nicht länger auf die Folter spannen!

    Kauf am 08.01.2017
    IMG-20161229-WA0014.jpgIMG-20161229-WA0011.jpgIMG-20161229-WA0008.jpgIMG-20161229-WA0007.jpgIMG-20161229-WA0009.jpgIMG-20161229-WA0015.jpgIMG-20161229-WA0006.jpgIMG-20161229-WA0016.jpg
    (Fotos noch vom Vorbesitzer :P )

    Rosttechnisch habe ich in allen Besichtigungen keinen BG gesehen, der auch nur Ansatzweise so gut da stand und dabei ungeschweißt ist.
    Während der Besichtigung dieses BG's konnte ich den Zustand der Karosse gar nicht fassen (was man mir, glaube ich, leider auch angesehen hat)
    Radläufer beidseitig, Schwellerpfalz, Türkanten etc. sind soweit Rostfrei! Oder angesichts des Fahrzeugalters lediglich mit Flugrost behaftet. Und ich bin bei sowas schon extrem kritisch!

    Technisch hat das Fahrzeug, trotz lückenlosem Scheckheft leider weniger Glück gehabt, was ich zu Hause nach einem ersten groben Scheck auf der Bühne schnell merkte. Aber da ich bei allen Fahrzeugen die ich kaufe (und lange fahren will) in aller Regel sowieso eine riesige Inspektion mache, wird das meiste davon sowieso Routinemäßig gewechselt!
    Die Mission lautet jetzt : " Historisches Kennzeichen 2024"

    Für's erste war es das von meiner Seite, ich hoffe der Thread und das Auto sagt euch zu!
    Ich freue mich von Euch zu hören, es gibt jetzt bereits viel zu posten!

    MfG Ricyyy
  • Hey Maurice,

    dem kann ich nichts hinzufügen! Vielen Dank für die Blumen!

    Du hast mich überzeugt, dass mein F bei Dir in gute Hände gekommen ist. Genau das war mein Ziel :D

    Ab und zu vermisse ich ihn ein bisschen, insbesondere den Augenaufschlag ;( , aber ich hatte nicht die Mittel ihn so zu erhalten, wie er es verdient hat :/

    Halt ihn in Ehren! Wir bleiben in Verbindung :)

    LG Marc
  • Hey Leute,
    vielen Dank für die vielen Kommentare und Glückwünsche, weiter geht's!

    15.01.2017
    Eine Woche später, verschlug es mich nun also wieder in den Hochsauerlandkreis um meinen neuen Wegbegleiter entgültig zu umschlingen.
    Erstmal stand mir ab 3:21 Uhr aber eine super spannende 7 stündige Zugfahrt inkl. 4 mal Umsteigen bevor. Aber Hey, immerhin war diese günstig und es gab (widererwartend) keine Verspätung!

    Am Bahnhof wurde ich dann gar Königlich empfangen/abgeholt. Nämlich mit dem petrolenem BG meiner Wahl :thumbsup: .
    Die letzte Fahrt ließ sich der Marc jedoch leider nicht nehmen.
    Nachdem der Papierkram erledigt, sowie ein paar Schätze zusätzlich erworben wurden (original Mazda Reklameschild), ging es dann auch schon auf den Rückweg, immerhin hatte ich 6h fahrt vor mir, und ein angekündigtes Schneechaos im Nacken. Warme Gedanken waren wären der gesamten Fahrt ebenfalls sehr nötig da die Kühlwasseranzeige sowie der Innenraum temperaturtechnisch im Keller blieben. Das tat meiner überschwänglich guten Laune selbstverständlich keinen Abbruch!
    Nach 50km "Kennenlernphase" gab es erst einmal eine kleine Gönnung :thumbup: , natürlich erst nachdem ich mich von der Funktionsweise der "Reservelampe" überzeugt habe.

    IMG-20170115-WA0009.jpg
    (Die Farben passen ja so gut zueinander)

    Auf der Autobahn war ich zugegeben sehr überrascht, wie spritzig sich der kleine 1.6L Motor doch anfühlt und fährt. Selbst bei 130km/h ist noch ein guter Vortrieb spürbar, der kleine ist ziemlich drehfreudig und fühlt sich anscheinend auch weit über 4000 U/min wohl. Das war jedoch eher die Ausnahme! Im Großen und Ganzen ging es mit 120km/h nach Hause, dem Ultimate erstmal Zeit zum arbeiten verschaffen. Auch wenn es mich sehr interessiert hätte wieviel er schafft! Doch ungewartet, und ohne einen groben Überblick über den technischen Zustand ist das eher unschön. Da siegt bei mir jedes mal die Vernunft! ;)

    Kurz vor der Heimat erreichte mich dann nun leider auch das angekündigte Schneetreiben
    IMG_20170115_184957.jpg

    Da sich zu allem Übel die Reifen auf dem frischen Schnee auch noch sehr "schmierig" anfühlten, schlich ich mit 60km/h erschöpft dem Ziel entgegen. Mit den warmen Gedanken wurde es zunehmenst schwieriger.
    Dort zum Glück auch ohne weitere Vorkommnisse gut, jedoch deutlich später als erhofft, angekommen.

    Extrem müde stellte ich den Flitzer hinten im Garten ab, wo er auch in eisiger Kälte erst einmal 2 Wochen auf mich warten musste.

    16.01.2017
    Meistens kommt es dann doch anders als erwartet! Da sich das Schneetreiben verschlimmerte machte ich mich erst am Montag morgen (4:30) auf, Richtung Berufsschule.
    Zum Glück jedoch mit dem Suzuku Swift! Noch schnell getankt, einen heißen Kakao und Schokomuffin an der Autobahnraststätte gekauft und 100m weiter im letzten Eck des Parkplatzes ab gegen die Leitplanke, Eisschicht sei dank!
    Achse, Felge, Kotflügel, Scheinwerfer, Motorhaube: alles demoliert.
    Also muss der Mazda ab seiner Anmeldung leider doch als Alltagsfahrzeug herhalten, auch im Winter. Es wäre jedoch an dieser Stelle die Frage erlaubt, ob es ohne den Unfall anders gekommen wäre! Drei Autos zu stemmen ist dann doch kein Pappenstiel.

    28.01.2017
    Da sich die Anmeldung dank der Bürokratie noch etwas verzögerte, kurzer Hand ein Kurzzeitkennzeichen besorgt und bei 3°C (perfektes Wetter dafür) das Schiebedach genossen.
    IMG_20170129_163217.jpg

    Die erste richtige Fahrt verschlug mich direkt nach Berlin, zu einem befreundeten KfZ'ler der für mich dem Auto einmal auf den Zahn fühlen sollte!
    Kurz um, er ist begeistert, neidisch, und in Zukunft soll ich für Ihn Fahrzeuge kaufen :rolleyes: . Aber was lange währt (Suche), wird eben gut.

    Ich lasse einfach mal Bilder sprechen!
    IMG_20170205_203422.jpg
    IMG_20170205_203435.jpgIMG_20170205_203441.jpgIMG_20170205_203439.jpgIMG_20170205_203445.jpgIMG_20170205_203433.jpg

    Meiner Meinung nach ist das alles im Rahmen! Die Unterseite der Dome ist lediglich etwas stärkerer Flugrost. Mit den letzten zwei Bildern ist eigentlich auch schon alles an Rost abgebildet.
    Wie schlimm genau der Rost am Schweller ist bleibt bis zum Frühling abzuwarten! Meine Diagnose, sowie die des Kumpels lautet jedoch eher auf Oberflächenrost!
    Egal wie es kommt! Der Mazda wird im Frühling an den nötigen Stellen entrostet und komplett Hohlraumversiegelt. Auch am Unterboden soll eine gute Rostvorsorge getroffen werden, wie diese jedoch genau aussehen wird weiß ich zu gegebener Zeit noch nicht! Da ich Chemielaborant bin kenne ich auch die Wirkung vieler Wirkstoffe in den meisten Unterbodenschutzen, leider auch was deren "Langlebigkeit" betrifft.

    Alles in allem bin ich mit dem Zustand der Karosserie jedoch mehr als zufrieden! Wobei man doch noch hätte etwas handeln können. Aber fair ist eben fair.
    Optisch weißt er jedoch einige Mängel auf, die definitiv behebbar aber eben sehr unschön ist. Auch das wird im Frühling angegriffen!
    Aus irgendwelchen Gründen habe ich kein gutes Gefühl mit dem Motor. Er läuft unrund nach dem Kaltstart (für ca. 30sek), er wird nicht warm, es gibt teilweise komische Geräusche (die aber auch von den Antriebswellen kommen könnten). Alles in allem hoffe ich dort kein Pech gehabt zu haben! Natürlich weiß ich nach dem Check mehr. Achja und der Schalthebel ist quasi frei beweglich, trotz eingelegtem Gang (okay geringfügig übertrieben!)
    Es sei jedoch auch gesagt das ich extrem genau und paranoid bei "komischen" Geräuschen oder Kleinigkeiten bin.

    Was habe ich mit dem Wagen eigentlich vor?
    Wer meinen Beitrag "Car-Hifi für Normals" kennt weiß, das eine dezente Verbesserung der Musik"anlage" im Fahrzeug geplant ist, nichts großes.
    Ich möchte das Fahrzeug 8 Jahre fahren, und werde daher viele Sachen überprüfen oder warten und ihm ein wenig Liebe geben. Ein Sportauspuff von REMUS und elektrische Außenspiegel warten auf Ihren Einbau, eine Sitzheizung mit originalen Schaltern ist geplant. Ein Momo Lederlenkrad sowie Lederschaltsack/Lederschaltknauf sind auf (hoffentlich) schon auf dem Weg zu mir. Ein paar Aufkleber'chen liegen bereit, den wir alle Wissen ja "pro Aufkleber 5PS und weniger Rost" dieses Naturgesetz wird natürlich trotzdem nicht komplett ausgenutzt. Ich möchte ein Stimmiges Gesamtbild!

    Ansonsten bleibt das Fahrzeug weitestgehend Original da es mir so gefällt wie es ist und ich es eben in diesem Zustand erhalten möchte!

    Ich freue mich jetzt schon auf den ersten Sommer.. das Schiebedach.. die Klimaanlage.
    Achja, das habe ich noch gar nicht erwähnt. Eine Klimaanlage wird definitiv den Einzug in das Fahrzeug finden!

    Auf ein gemeinsames Shooting und die erste Zusammenführung von Mazda und Nissan freue ich mich in der Tat auch schon extrem.

    Bleibt gespannt!
    Bis dahin, euer Ricksch


    Ein kleiner Ausblick auf den nächsten Post.
    IMG_20170205_203419.jpg
  • Hey Leute,
    @Bender:
    Wie genau sich die Sache entwickeln wird, kann ich noch nicht sagen! Mir tut es auch leid ihn im Winter zu fahren. Ich bin am überlegen Ihn von 03-11 anzumelden und mir ein billiges Auto von 12-02 zu suchen. Rein theoretisch müsste ich dank der 3 Monate die ich beim Mazda spare, kaum teurer kommen als jetzt. Das gilt natürlich nur für Versicherung und Steuer. Reparaturen, Wartung, TÜV, etc. natürlich nicht! Generell widerstrebt es mir dann jedoch schon irgendwie 3 Autos anzumelden.
    Ich habe auch nicht davon gesprochen ihn 8 Jahre im Winter fahren zu wollen. Notfalls so lange wie die Ausbildung noch läuft und das Geld eher etwas knapper ist! Ich kenne mich schon ein wenig mit Autos aus ;) . Außerdem habe ich regelmäßigen Zugang zu einer Hebebühne. Spätestens nach jedem Winter wird eine Inspektion des Fahrzeuges von Unterboden, Radhäusern etc. stattfinden. Notfalls wird Rost im Babystadium entfernt.
    Um den Schweller mache ich mir derzeit wenig sorgen. Das wird sofort im Frühling gemacht.

    @Stephan:
    In WB (Wittenberg) habe ich lediglich das Kurzzeitkennzeichen angemeldet, dort wird es auch oft anzutreffen sein. Da ich dort wohne und arbeite. Das Auto an sich habe ich aus dem Hochsauerlandkreis (HSK), angemeldet ist es wiederum im Oberspreewald-Lausitz (OSL) da der Nissan ebenfalls ein OSL Kennzeichen hat und ich die beiden aufeinander abstimmen wollte!
    Mazda: OSL SX 130
    Nissan: OSL SX 13 (4-10)

    @HMT:
    Nein, das Thermostat konnte leider noch nicht gewechselt werden, da die mitgelieferte Dichtung nicht passt. Das wird aber spätestens diesen Samstag erledigt!


    03.02.2017
    Nachdem der Mazda größtenteils die ganze Zeit im Garten ein kleines Schläfchen gehalten hat, hat nun endlich zeitlich und organisatorisch alles geklappt. Am Freitag konnte ich den Wagen mit Wunschkennzeichen anmelden. Als eines der ersten Sachen ging es, wer hätte es anders erwartet, wieder in die Werkstatt :thumbup: .
    IMG_20170205_203421.jpg

    Viele Bilder habe ich leider nicht.
    Als erstes ging es der Bremse an den "Kragen". Marc meinte bereits nach dem Kauf zu mir das diese dringend gemacht werden müssen. Was ich auf der Heimfahrt auf jeden Fall bestätigen konnte.
    Beide Bremsen auf der Vorderachse waren mehr oder weniger fest, und gar nicht so einfach wieder "in Gang" zu kriegen. Nach neuen Scheiben und Belägen wurde noch die Bremsflüssigkeit erneuert, die alte war pechschwarz.

    Anschließend ging es weiter mit dem Kühlwasser:
    IMG_20170205_203419.jpg

    Auch hier ein eher unschöner Anblick! Das alte Kühlwasser war so stark verschmutz und "schlammig" das wir uns erst einmal für eine großzügige Spühlung des großen Kühlkreislaufes entschieden. Es dauerte seine Zeit bis das Wasser das System wieder annähernd klar verließ! Vor der Neubefüllung wurden noch folgende Teile gewechselt:
    -Zahnriemen inkl. Umlenkrolle
    -Wasserpumpe inkl. Dichtung
    -Thermostat inkl. Dichtung

    Anschließend gab es eine Neubefüllung mit Glysantin G48.
    Da ich ja schon einen kleinen Knacks habe, gab es somit "Petrolenes" Kühlwasser für das Petrol farbende Auto.
    Im Nissan kommt das Glysantin G30 mit seiner roten Färbung zum Einsatz. Im Großen und Ganzen ähneln sich die Eigenschaften beider Produkte jedoch sehr! Natürlich habe ich die Konzentrate nicht nur nach deren Farbe ausgesucht!

    Hier eine Liste aller Teile die an dem Fahrzeug gewechselt wurden:
    -Bremsscheiben VA
    -Bremsbeläge VA
    -Zahnriemen inkl. Umlenkrolle
    -Keilriemen Wasserpumpe
    -Keilriemen Lichtmaschine
    -Wasserpumpe inkl. Dichtung
    -Thermostat inkl. Dichtung
    -Kraftstofffilter
    -Luftfilter
    -Zündverteilerkappe inkl. Verteilerfinger
    -Zündverteilerkabel
    -Ölwechsel 5w50 Mobil 1 inkl. Filter
    -Getriebeöl
    -Kühlwasser (G48)
    -Bremsflüssigkeit
    -Kupplungsflüssigkeit
    -Scheibenwischer (Bosch Aerotwin)
    -Lambdasonde

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen!
    Gand fertig bin ich jedoch noch nicht, eins zwei Teile möchte ich noch wechseln!

    Einen original REMUS Endschalldämpfer gab es obendrein auch noch. Jedoch muss ich sagen bin ich von diesem bis jetzt maßlos enttäuscht! Die großen Endrohre ließen viel erwarten, tatsächlich ist der Auspuff jedoch genauso leise wie Serie. Es ist kein Unterschied feststellbar! Er stand zwar 10 Jahre in einer Garage, wurde jedoch davor bereits "eingefahren".
    Wenigstens sieht er gut aus und war schon fast Diebstahl :D .

    Der Mazda ist nun als Alltagsfahrzeug unterwegs. Ein paar Kleinigkeiten sind mir noch aufgefallen:
    -Der Seilzug des Gaspedales klemmt leicht (doof beim anfahren)
    -Der Motor nagelt ziemlich stark beim Kaltstart
    -Beim Kaltstart läuft der Motor zunächst sauber (ca. 10sek), danach läuft er leicht aber spürbar unrund (ca. 30sek), anschließend wieder sauber
    -Kreuzgelenke der Antriebswellen müssen überprüft werden
    -Man muss recht lange "orgeln" bis er anspringt (ca. 3-4 sek)


    Der zweite Mazda
    Im vorangegangenem Post habe ich ja bereits beiläufig erwähnt da bald zusätzlich zum Schiebedach, eine Klimaanlage den Einzug in den kleinen Hüpfer finden wird!
    Da ich im Internet kaum Angebote einer kompletten Anlage finden konnte, ich mir der Funktion so nicht Gewiss sein kann, die Preise nicht günstig und der Versand schwierig ist...

    Habe ich Kurzerhand einen zweiten Mazda gekauft:
    IMG_20170129_160153.jpg
    (wie süß die zwei doch aussehen!)
    Mehr durch Zufall ploppte in EbayKleinanzeigen eine Anzeige Online. Mit einem Mazda 323f... und Klimaanlage nur 40km von mir entfernt!
    Also nicht lange überlegt und das Fahrzeug sofort am gleichen Tag Besichtigt und angezahlt! Der Preis war mMn recht günstig. Wer errät ihn? Mazda...... F

    Die Klimaanlage funktioniert Tadellos, ich sehe wie sie eingebaut ist und kann diese 1:1 in den blauen Zwerg verfrachten.
    Eins zwei Ersatzteile sind sicherlich auch nicht schlecht. Leider ist die Karosserie rosttechnisch ziemlich am ende! Schweller, Träger sind mehrfach, beidseitig durchgerostet. Die Heimfahrt auf eigener Achse war... schweißtreibend.

    Also erst einmal rein in das Teilelager:
    IMG_20170129_161224.jpg
    (ja ich musste so nah an der Wand parken, die Garage ist ziemlich mit Nissan Ersatzteilen vollgestellt. Interessant war es den Türpfeiler zu "umschiffen")

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf. Wahrscheinlich wird das Fahrzeug jedoch bald wieder zu haben sein! Neidisch macht mir der Motor. Er springt sofort an (nicht wie bei meinem eigentlichen Mazda) trotz deutlich höherer Laufleistung.

    Das war es nun erst einmal. Alles nötige ist "aufgepostet" und Ihr seit auf dem neuesten Stand!
    Ich hoffe euch gefällt dieser Thread.

    MfG Ricksch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricksch ()

  • @Jim Beam:
    Vielen Dank! So kann ich zumindest sicher gehen das alles gemacht wurde und in Ordnung ist! Zum Öl: Ich habe dieses Öl gewählt weil das 5w50 von Mobil1 sehr gute Additive hat, die den Motor reinigen. Es handelt sich hier um kein Longlife Öl. Da bei einem Alltagsfahrzeug viele Kaltstarts zu erwarten sind, wählte ich bewusst ein 5w Öl, um den "Verschleiß" gerade bei Kaltstarts im Winter, zu verringern. Nach oben raus ist es "dicker" als herkömmliches 10w40, was aus meiner Sicht ebenfalls dem Motor auf langen Autobahnfahrten ebenfalls zu Gute kommen könnte!
    Vor möglichen Öllecks oder Ölverlust durch dünneres Öl bei alten Fahrzeugen habe ich keine Angst ^^ .

    Gern lass ich mich jedoch beraten! Das waren nur meine Gedanken zur Ölwahl.

    Grüße

    BTW: Hat jemand eine Quelle für "Angstgriffe" aus dem Lantis? Die Busschlaufen da oben gefallen mir gar nicht :S

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ricksch ()

  • Lang lang ist's her, die Zeit vergeht aber auch schnell!
    Alsooo Update! Heute mal der männlichen Wahrnehmung angepasst! Viele Bilder, wenig Text!

    13.02.2017
    Montag ist bei uns des öfteren Schrauber Tag, diesmal war ich auch wieder von der Partie. Wie immer erweist sich jedoch alles immer schwieriger als Gedacht!
    Als erstes sollte es der Tönungsfolie an den Kragen gehen! Diese war mir in der Tat viel zu dunkel. Nicht nur beim Einparken war dies ein echtes Hindernis, auch machte Sie für mich optisch nicht sehr viel her. Anders als erwartet ging diese auch relativ problemlos mit dem Heißluftfön in einem Stück ab und so war die Arbeit nach gut 2 Stunden getan.
    Das Ergebnis ist meiner Meinung nach Optisch viel besser.
    Hier noch einmal ein Foto mit der Folie:
    IMG_20170213_204837.jpgFotos ohne diese muss ich leider nachreichen. :pinch: Aber mir gefällt es aufjedenfall besser.

    Als weiteres wollte ich meine neuen Lautsprecher einbauen. Entschieden hatte ich mich hierbei für die Audison APX 5 (130mm) vorn und Audison APX 4 (100mm) hinten natüüüürlich mit Adaptersteckern, damit der Originale Kabelbaum nicht zerschnitten werden muss! Nachdem die Türpappe abgenommen war, war jedem auch sofort klar warum die Musik aus den Boxen kaum noch als solche bezeichnet werden konnte.
    IMG_20170213_211603.jpg
    Dem Lautsprecher auf der Beifahrerseite ging es in der Tat nicht mehr ganz so gut. Nach diesem "Aha-Effekt" kam jedoch leider sofort ein kleiner Rückschlag. Die originalen Lautsprecher haben ja 3 Schrauben! Die neuen von Audison haben jedoch 4 pro Lautsprecher. Das bedeutet das ich hier heute wohl nicht weiter komme. Da ich aber viel zu Faul dafür war die Verkleidung nun wieder anzubauen liegt sie seit dem in meinem Keller bis ich eine Lösung für das "Problem" gefunden habe. Der erste Versuch selber Adapter aus einer Kunststoffplatte zu bauen konnte sich optisch zwar durchaus sehen lassen, war jedoch nicht Ideal! Bis dahin muss der "Sound" aus dem Fahrerlautsprecher ausreichen. Das "System" klingt in der Tat mit einem Lautsprecher besser als mit beiden.

    Aaaalso ab zur nächsten "Baustelle". Vom Vorbesitzer habe ich ein paar elektronische Spiegel in Wagenfarbe zum Kauf dazubekommen. Diese wollte ich nun natürlich auch gerne einbauen!
    Also schnell die 3 Schrauben gelöst und rangepfropft. Jedoch nur an EINER Seite
    IMG_20170216_152049.jpg(hier ein Foto ein Tag später)
    So fuhr ich dann fast 1 Woche umher, meine Arbeitskollegen machten sich bereits lustig über mich. Ich hätte ja von allem nur ein Bauteil in meinem Auto, recht hatten sie ja. :ugly:
    Der Grund dafür ist das ich mich lange Zeit nicht für einen Spiegel entscheiden konnte! Der Alte mechanische Spiegel sieht meiner Meinung nach deutlich besser aus und passt besser zu dem Fahrzeug. Der neue ist zwar nicht ganz so schön und zu "modern" jedoch eben elektrisch verstellbar! Unterm Strich habe ich mich für die elektrischen Spiegel entschieden. Diese auch beide eingebaut, jedoch diese bis heute noch nicht angeschlossen || Ich habe zu viele Baustellen :whistling:
    Und ja.. an meiner Frontstoßstange hat sich ein Experte mal ein wenig ausgetobt. Mal schauen was damit wird, mich stört der Farbunterschied jedes mal. Ist mir beim Kauf leider nicht aufgefallen.

    Da der Montag noch nicht vorbei war, ich jedoch nichts mehr zu tun hatte... Habe ich mal etwas nach Rost gesucht. Also spontan mal die EINE Seitenverkleidung im Kofferraum abgenommen. Auch um zu schauen ob der Kabelbaum für hintere Lautsprecher überhaupt liegt. Denn auf Kabel ziehen hatte ich sowas von gar keine Lust.
    IMG_20170222_195340.jpg
    Kabelbaum gefunden, Rost eher nicht :D Perfektes Ergebnis also!
    Da es nun jedoch schon Dienstag war, hatte ich hier ebenfalls keine Lust mehr die Verkleidung wieder anzubauen.. Daher.. Keller XD m(

    22.02.2017
    Eins muss man dem kleinen Mazda lassen. Ein Hingucker ist er ja schon, und auffällig auch. Die Klappscheinwerfer sind einfach Geil
    IMG_20170222_103654.jpg :eyes: ("Wann kommst du eeeeendlich wieder? Fahr mit mir!")
    Es ist schon süß wenn man in der Arbeit aus dem Fenster schaut und in diese niedlichen Augen schaut <3 . Ab und zu mache ich mir den Spaß und lasse sie früh offen. Ist ja immerhin ein Firmenparkplatz.

    01.03.2017
    Zwar nicht Montag, dafür diesmal aber in der Schrauberhalle.
    IMG_20170301_202226.jpg(Die Nissanfahnen habe ich mal gesponsert , damit es nicht ganz so kahl ausschaut)

    Da schon seit Anfang Februar, Nachts mein rechter Scheinwerfer dunkel bleibt, beziehungsweise vor sich hin "glimmt". Und es Früh immer noch dunkel ist, wollte ich das Problem "mal eben schnell" angehen. Wie lange kann es schon dauern eine Glühbirne auszuwechslen? Also schwups den Klappdeckel abgeschraubt. Angefangen auf der Fahrerseite welche ja tadellos funktionierte.
    IMG_20170301_205252.jpg

    Aber Moment! Was ist das für ein blaues Kabel? Was tut es da und wieso tut es das was es da tut? Wer hat das hier liegen lassen?
    Uuund da hatten wir auch schon das Problem! Trotz neuer H4-Lampe (entschieden hatte ich mich nach langem schauen für die Phillips X-treme Vision 130+) glimmte es im linken Scheinwerfer nun auch nur noch :cursing: ! Wo war hier als der Fehler versteckt? Da ich bei sowas extrem schnell an mir Zweifel flog bereits das erste Werkzeug durch die Halle, weil ich dachte ich wäre auch dieses mal, zum auswechseln eine Lampe, zu dumm.
    Als wir aber kurze Zeit darauf zu 4. vor dem Scheinwerfer standen, beruhigte sich mein Puls wieder etwas. Jedoch kamen wir beim durchmessen auf kein wirkliches Ergebnis. Mal funktionierte es, dann wieder nicht.

    IMG_20170301_211759.jpg
    Nach einer halben Stunden wussten wir dann auch warum. Mehrere Kabelbrüche in dem Kabelstrang zum Scheinwerfer, eine abgeklemmte originale Masseleitung. Das blaue Kabel erwies sich dann als neubesorgte Masse. Hier hatte als schon einmal jemand versucht das Problem zu beheben! Provisorisch verbrachten wir nun die nächste halbe Stunde damit die Kabelenden wieder zusammenzufügen. In naher Zukunft werde ich jedoch den Kabelbaum tauschen da es so nur eine Übergangslösung ist!
    Neues Problem: Der linke Scheinwerfer funktionierte nur wenn der rechte abgeklemmt war :thumbsup:

    Funktioniert hier eventuell eine Sicherung nicht richtig? Warte ich schau mal "Oh was zum f*ck?!" :kill:
    IMG_20170304_134430.jpg

    Also auf der anderen Seite auch mal nach dem Kabelbaum geschaut, und dieser sah einfach noch schlimmer und noch zerflickelter aus als der andere :thumbdown: .
    Nach über 3h (mit Pause) hatten wir dann also "mal eben" die Leuchtmittel getauscht
    Die zusätzliche Blaue Masseleitung wurde rausgeschmissen. Das im Innenraum muss erstmal geklärt werden m(

    Kurz vor Schluss habe ich dann noch eben die Zündkabel getauscht, das ging auch wirklich mal ohne größere Vorkommnisse von statten. Leider war aus der Beschreibung nicht ersichtlich das diese Blau und nicht Schwarz sind. Nunja nun sind sie erst einmal drin.
    Inzwischen muss ich mir auch vorher überlegen wie schnell ich welche Kurve fahren. Die Antriebswellengelenke liegen in Ihren letzten Zügen! Neue sind bestellt :saint:
    Desweitern muss ich wohl die Bremse noch einmal überarbeiten! Die beiden Materialien (Brembo Scheiben, Hearth+Buss Beläge) scheinen sich kaum zu vertragen. Lautes Quietschen und ein starker Verschleiß der Scheibe mit vielen Rillen (nach 1000km) ist die Folge. Der neu eingebaute Riemen kreischt ebenfalls um Gnade. Was hat mein Kfz'ler da nur gemacht XD .

    Soweit so gut nun also. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Wie immer würde ich mich über Kommentare sehr freuen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Domlagern der Firma MAGNUM TECHNOLOGY? Sind diese zu empfehlen?

    Achja! Ich habe mal eine Anfrage beim Kraftfahrt-Bundesamt gestartet um herauszufinden wie viele 323f BG es in Deutschland noch gibt.
    Die Antwort ist 1468 Stück (7118/431), viel weniger als ich Gedacht hätte! Fast schon eine Rarität der kleine!

    Beste Grüße
    Ricksch