Zylinderkopfdichtung UPDATE: vorerst Zurückstellung; -> Ersatzfahrzeug

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zylinderkopfdichtung UPDATE: vorerst Zurückstellung; -> Ersatzfahrzeug

    So, schon wieder ich ...

    leider aus unerfreulichem Grund.
    Heute musste ich Todesängste durchstehen. Mein 323f bg (1,9l) sollte seine erste wirkliche Langstrecke nach Tübingen machen. Von mir aus volle 260km... Nach vielleicht 70km Fahrt geht die Temperatur plötzlich hoch, vorzugsweise bei langsamer Fahrt! Davor hatte sie schon leicht geschwankt aber eigentlich immer noch im grünen Bereich.
    Nun stieg sie aber bis ins "H" und sogar darüber hinaus bis ich endlich eine Haltemöglichkeit hatte..Also Motor aus und nachgesehen; alles gekocht ;(
    ---> gewartet... ; ...irgendwann war er etwas abgekühlt, da lief ich zur nächsten Tankstelle und hab mir warmes Wasser besorgt. Kühler wieder aufgefüllt, dazu Kühlmittel gegeben. So bin ich zurückgefahren und Zuhaus kurz vor dem Hof dann fing er wieder an :| (stieg davor schon leicht an) . Ich hatte größte Angst, dass der Motor bleibend schwere Schäden davonträgt!

    Ausschließen kann ich die Wasserpumpe, die ist neu. Thermostat dachte ich wäre auch okay, sonst würde die Temperatur ja nicht nach dem starten des Motors bereits so schnell (3-4km) steigen. Als Grund für die Überhitzung fand ich nach Recherche: Zylinderkopfdichtung. Qualmen tut er auch ein wenig (weiß), was ich aber auf die Temperaturen geschoben hab :peinlich: . Jetzt keimt in mir die böse Vorahnung eines ZKD-Schadens. Bei einem erneuten Probelauf im Hof mit offener Haube dachte ich auch ein leichtes Rasseln bzw Klingeln zu hören:wand:...
    Alles sehr verdächtig, oder?

    Nehmen wir nun an, dass die ZKD tatsächlich beschädigt ist; was muss ich da beachten? Wo darf ich die kaufen - darf es ne günstige von Ebay sein?
    Und was soll bei der Gelegenheit noch gemacht werden? Zahnriemen und Keilriemen habe ich auch gerade neu gemacht.
    Habe vor das ganze selbst zu bewältigen mit meinem "Jetzt helfe ich mir selbst" und evtl einem Kollegen... Mein Etat für Reparaturen wurde leider durch Zahnriemen, Keilriemen, Wasserpumpe und dergleichen kürzlich erst sehr geschmälert, weshalb ich nur das nötigste machen will und kann :thumbdown: . Sollte alles günstig ausfallen..zumindest so günstig es vertretbar ist!


    Hoffe ihr habt ein paar hilfreiche Gedanken für mich :S
    Liebe Grüße
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. - Wilhelm Busch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The_Schmiddi ()

  • Also zu deinem vielen Text jetzt erstmal meine Meinung.

    Wenn die Wasserpumpe neu ist, ist das ja schonmal top. das wäre meine erste Vermutung.
    Aber ich gehe nicht konform mit dem Termostat, denn ich glaube der Temperaturfühler für die Motortemp liegt im Block und damit im kleinen Kreis.
    Das Thermostat kann klemmen, der Druck im kleinen Kreis steigt weil das Wasser kocht und dann irgendwann geht das Ventil auf. Da kocht er aber schon.
    Und weißer rauch bei der aktuellen Wetterlage....öhm ja.....also wenn es keine Wand ist, dann würde ich mir keine sorgen machen. Vorallem so lange der gesamte Auspuffstrang noch nicht warm ist, ist der weiße Qualm/ Nebel nichtssagend.

    Ich würde das Thermostat wechseln. Kühlmittel mal komplett ablassen, mal sehen wieviel dreck im System ist und dann einmal neu befüllen. Naja und dann erstmal fahren um zu sehen, ob er wieder überhitzt.
  • Wenn das Thermostat draußen ist kannst du ja einfach mal versuche mit einer Gießkanne oder sonst irgendwas da mal ordentlich Wasser durch den Kühlkreislauf lassen zu lassen.

    Ich bin mir da jetzt nicht ganz sicher ob auch alles raus kommt, so lange die WAPU drin ist. ggf. mal ganz kurz den Motor andrehen lassen, dann dürfte die WAPU das Wasser aus dem Block pumpen.
  • Hi,

    lass mal den Motor abkühlen und mach dann mal den Verschluss vom Kühler auf und lass dann den Motor an.

    Schau mal ob da dann Luft rauskommt.

    Zum Thema ZKD kosten.

    Hatte vor knapp 2 Monaten die ZKD vom Punto meiner Freundin gemacht.

    Hab knapp 250 € für Material gezahlt. Gemacht wurde ZKD, Zylinderkopfschrauben, VDD, Zahnriemen mit Spanner, Flachrippenriemen mit Spanner, Öl, Ölfilter und Kühlmittel.
    Alle Teile wurden beim Stahlgruber mit Kundennummer gekauft.

    Gruß Flo
  • Soo, mal neue Infos:

    Ich hatte den Kühlerdeckel geöffnet, als er noch kalt war, dann angelassen und schon kam ne Fontäne aus dem Kühler; also: kalter Motor + Zündung betätigen - Kühlerdeckel = Springbrunnen :D . Im wärmeren Zustand kam dann später einfach nur ein bischen Sprudeln und Luft...
    Hab dann das Thermostat ausgebaut und gesehen, dass es in der Tat nicht so gut aussah, jedoch in Halb-Offen Stellung fest hing. Also normal nicht soo überhitzungsträchtig? Wie auch immer; neues eingebaut!
    Bei den Testläufen gestern ist mir dann das leichte Klackern des Motors nochmal aufgefallen. Hörte sich nach den Ventilen oder so an; fast so als ob zu wenig Öl drinne wär. Hab zur Sicherheit aufgefüllt bis an die FullMarke, änderte aber nicht wirklich viel. Was ist und bleibt ist der Rauch aus dem Auspuff. Hab das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. Heute fiel mir auf, dass der Rauch im Standgas mit unregelmäßigen Aussetzern kommt. Also bei eigentlich konstanter Drehzahl sind teilweise Sekundenabschnitte dabei, in denen mal kein weißer Rauch aus dem Auspuff kommt.
    Heiß wird er jetzt auch immer wieder, bzw steigt gerne stark an um dann wieder etwas zu fallen :/

    Ergo: Thermostat hat nix gebracht...


    Achja: Das Kühlmittel war schon ziemlich dreckig... etwas suppig braun-beige. Hab mit Wasser so gut es geht durchgespült vor dem Wiederauffüllen.
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. - Wilhelm Busch
  • Das heißt dann Wasser im Öl. Sowas kann durch viel Kurzstrecke passieren. Wenn du aber öfter auch mal längere Strecken fährst und das Öl nach einem Wechsel trotzdem so einem Schleim (Emulsion) bildet, dann ist wohl die Trennung zwischen Wasser und Öl nicht mehr so gut. Das ist meistens dann die Kopfdichtung :(

    Bezüglich Qualm. Wann qualmt er denn.....besonders viel beim Start? (zählt aber nur, wenn es draußen so warm ist, dass kein Wasserdampf zu sehen ist) oder auch mal gerne während der fahrt, wenn er schon lange warm ist.
  • Beim Start qualmt er schon, aber eben auch wenn er warm ist. Bemerkt man besonders beim Rückwärts einparken...oder beim Halten an ner Ampel - da wo einen der Rauch dann überholt.
    Sieht dann aus wie ne Nebel-Show von David Guetta oder so =(

    Beim Fahren; also wenn das Auto richtig in Bewegung ist kann ich das leider nur schlecht verfolgen, da ich ja fahre und nicht hinter dem Auto stehe... Aber da steigen auch immer ordentliche Dampfwolken hoch, zumindest nach dem, was ich im Rückspiegel sehe.
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. - Wilhelm Busch
  • Ist jetzt per Ferndiagnose kaum möglich festzustellen ob es normal ist oder eben nicht. Ansonsten mal den Hand hinter den Auspuff halten und mal einen anderen Gas geben lassen. Normal sollte es nur nass sein, wenns irgendwie ölig ist, dann stimmt da was nicht.

    Sonst erstmal weiter fahren, aber regelmäßig Kühlwasser und Öl checken und mal aufschreiben wie viel er davon verbraucht.
  • schmidiii, hab ich das falsch im kopf dass du jetzt nach stuttgart gezogen bist?
    hier in stuttgart kann ich dir gerne weiterhelfen und dir die kopfdichtung tauschen.

    minimalste kosten wären ca 50-80 eur für die kopfdichtung sowie 60 eur fürs planen lassen. dazu halt sachen wie frostschutz, öl, ölfilter

    schrauben musst du nicht tauschen, wir haben keine dehnschrauben, egal was andere behaupten... und den zahnriemen hast du ja grade erst getauscht, also weiterverwenden.
  • Wenn die Temperatur bei langsamer fahrt (Stau) steigt gehe ich erstmal von einem nicht laufendem Lüfter aus.
    Die Kopfdichtung kannst du als gesichert (defekt) ansehen da du sonst keine Fontäne aus den Kühlsystem schießen würdest sobald du den Motor startest. Bisschen Crema am Öldeckel ist bei kurzstreckenbetrieb normal. Kann ein Folgeschaden des nicht laufenden Lüfters, oder des Wasserpumpenwechsels sein bei dem eventuell etwas Luft im System klemmen geblieben ist. Weis ja nicht wie weit du seitdem schon gefahren bist und wie du entlüftet hast. Klemmendes Thermostat welches nicht den vollen Durchfluss zulässt ist auch als Ursache mit in betracht zu ziehen.
    Thermostat auf jeden Fall mitmachen Kopf Planen und Abdrücken lassen - kann sein das der gerissen ist (selten aber schon vorgekommen) Lüfter auf Funktion prüfen (Schalter, Relais und Lüftermotor).
    Auf diesem Planet leben Autos.
    Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
    sie gehen sogar für sie arbeiten.
  • Gibt neue Infos :)

    Bin spontan über einen passenden Motor bei mir in der Nähe gestolpert. Hat erst 165.000km runter (wenn die Angaben stimmen) und ist jetzt ein Jahr gelagert worden...
    Würde den bei der Laufleistung liebend gern in meine Mühle einbauen :D


    Dann kann ich mich um den anderen kümmern, wenn ich mehr Zeit und Lust habe ;)
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. - Wilhelm Busch
  • Wäre es nicht Sinnvoller den neuen Motor erstmal zu überholen und zu checken und den danach erst einzubauen? Sonst hast du doch doppelte Arbeit mit dem Motortausch. Also ich würde den neuen erstmal komplett checken lassen, Kompression, Öllecks, Zahnriemen, Ventile...blablabla und dann erst einbauen.....dann haste ruhe und musst nur einmal den Motor wechseln.

    Natürlich kann man es auch anders machen, würde ich aber nicht so tun. Es sei denn es ist Geldmäßig gerade schlecht, sodass man nicht schnell genug den "neuen" fit bekommt.
  • Verlief nun doch alles anders als erwartet...
    Hab mir noch einen kompletten Wagen angelacht; welcher meinen schadhaften vorerst ersetzt und wenn ich Zeit und Geld habe gehts wieder da weiter, wo aufgehört wurde :)

    Bilder gibts auch noch :P
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. - Wilhelm Busch