Rx 7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab mir vor ein paar monaten einen rx 7 Fd3s zugelegt, der Wagen war in der Anschaffung sehr günstig jedoch,
    bin ich ca. 3000km gefahren bis es zum Dichtleistenschaden kam, (Hab dass Auto immer 15-20km oder länger warm gefahren und immer kalt gefahren und nachlaufen gelassen). Lasse mir jetzt einen Kostenvoranschlag von der Firma Waffenschmiede.at in Graz für eine Motorrevision+
    Apexi frei programmierbar
    Auspuffanlage ab turbo
    größerer Wasserkühler
    und einigen Kleinigkeiten machen auf ca. 350 Ps
    Hat jemand erfahrung mit der Firma? Oder gibt es in Österreich andere Wankelspezialisten die mir jemand besser empfehlen kann?

    mfg michi
  • Wankelspezialist mit Firma wirst in Österreich keinen finden, aber um einen neuen Motor ein zu bauen kanst ruhig zum Markus fahren, das schaft er scho :P.

    Wennst mit dne serien Twins auf 350ps gehst wird es wieder nur ein kurzer spass, dan sind neue Twins notwendig, wenn die überhaupt noch verwendbar sind.
    Und wenn er in der anschaffung so günstig war soltenst evtl. erst mal alles Fahrwerksteile erneuern / überholen befor du lang am Motor rum schraubst.
  • Naja warum soll ich Fahrwerkskomponenten erneuern? Dass Auto hat ein gültiges Pickerl und ich hab ihn mir unten durch geschaut, ist nichts ausgeschlagen oder defekt, und die Bremsanlage Fahrwerk sind doch mehr als ausreichend für ein wenig Mehrleistung oder?
    Möchte den Motor eigentlich nicht tauschen, er läuft ja noch nur brodelt dass Wasser immer nach dem Fahren und da dass jetzt in kürzester Zeit immer schlimmer wurde steht der rx zur zeit in der Garage :(
    Der Wagen hat 105000km drauf und der Twin Lader wurde vor ca. 5000km neu überholt/gelagert. Dichtleisten wurden auch getauscht nur muss da bei der Revision ein Fehler unterlaufen sein bei der Firma Import Cars in Wien,
    mfg
  • Da hat da eindeutig jemand an dem Wagen rumgefummelt, der nicht über das notwendige Fachwissen und noch weniger über das in den Schulungen von Mazda zu erwerbende Fachwissen verfügt.
    Nichtmal bei Mazda haben alle Werkstattmeister die absolut notwendigen Schulungen und Qualifikationen, um an einem Wankelmotor handanzulegen. Es gibt da nur eine Hand voll.

    Ganz im ernst würde ich es tunlichst unterlassen und den Wagen dann noch in irgendeiner Hinterhofbastelstube mit fragwürdigen Mitteln auf irgendeine Wunschtraumleistung zu bringen. Warum ? Siehe vorheriger Absatz.

    Die einzig richtige Vorgehensweise sieht so aus:

    1. Zu einer Mazda-Vertragswerkstatt Kontakt aufnehmen und abklären so eine entsprechende "X-Werkstatt" zu finden ist.

    2. Den Wagen auf einem Anhänger zu besagter Werkstatt bringen und dort auf Herz und Nieren überprüfen lassen.

    3. Alle festgestellten Mängel auch nur dort von entsprechend qualifizierten Mechanikern beseitigen lassen.

    4. Das erneuern aller Verschleißteile, eine Motorinstandsetzung und großer Service sollten da schon das Allermindeste sein.

    5. Wenn dann noch Geld übrig ist, in Zusammenarbeit mit dieser qualifizierten Werkstatt über eventuelle Möglichkeiten der Leistungssteigerung beraten.

    Alles andere kann und wird nur nach hinten losgehen.

    Ein Fahrzeug mit Wankelmotor ist eher was für Freunde der Technik, die über das notwendige Kleingeld verfügen und auch mit dem Fahrzeug umzugehen wissen, nicht für irgendwelche "Need for Speed"-Kiddies.
    XD Hautpsache kein geschmackloses Einheitssilber. XD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Janner ()

  • Original von Mr.Zed
    mit einem wanke, besonders einem rx-7, sollte mal lieber zu einem wirklichen spezialisten und nicht zu ner mazdawerkstatt gehen...denn beides schließt sich in 99% der fälle aus


    Leider, ja. Deshalb ja auch auf die Suche nach einer wirklich qualifizierten Werkstatt machen, wie ich schon geschrieben habe.

    Es gibt ja Werkstätten, deren Personal spezielle "Wankelschulungen" bekommen hat. Nur sind das alleine in Deutschland keine 10, die wirklich fähig sind.
    Wie es da im Ausland aussieht kann man da wohl erahnen.
    XD Hautpsache kein geschmackloses Einheitssilber. XD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Janner ()

  • Mein Vater war 20 jahre lang bei Mazda Mechaniker meister und hat ein paar rx7 sa und Fb Motorschäden usw. repariert. Ich hab mich lange genug erkundigt bevor ich mir den fd3s zugelegt hab.
    Da brauch ich mir nicht von irgend nem x-Beliebigen im Forum der nen 323 s, 1,3 75Ps fährt, wahrscheinlich nie in seinem Leben nen Wankler gefahren oder oder von innen gesehen hat als Need for Speed kiddie beschimpfen lassen und schon gar keine bescheuerten Anweiseungen geben lassen.
    Ich werde den Wgen sicher zu keiner Vertragwerkstatt bringen von denen 99% noch nie nen FD3s gemacht haben.
    Die Waffenschmiede ist eine Werkstatt spezialisiert auf solche Autos.
    Meine Fragen war halt ob trotzdem jemand Erfahrungen mit dieser Firma hat und keine Anleitung wer so einen Wagen Fahren soll und wer nicht,
  • Ich kann dir nur den Tipp geben und lass es beim Profi machen . Hab meinen damals auch bei jemandem machen lassen wo man im Netz nicht negatives aber auch nicht wirklich Positives gefunden hat und bin damit zu 200% auf die Fresse gefallen .
    Das du nicht nach Mazda willst kann ich voll und ganz verstehen =P . Bis auf 2-3 Händler ,die zu 100% noch selber Wankelfanat sind, kann man eigentlich jeden vergessen . Wenn ich mit meinem FC irgendwo aufkreuze dann wirst er meist bewundert weil die Mechaniker son Ding noch nich live erlebt haben .
    Da möchte ich nich wissen wie die den Motor überholen und vorallem auch noch tunen.

    Ansonsten würd ich ,wie tom scon meinte, keine 350ps mit den twins anpeilen und ansich erstmal die twins checken lassen ob die defekte Dichtleiste nicht was mitgerissen hat .

    mfg miCha
  • Ich glaub er meint er hat "nur" einen Wasserschaden, so wie ich das jetzt verstanden habe. Wenn der aber nicht gleich nach den wiedereinbau vorhanden war ist das merkwürdig , den entweder sitzen die o-ringe sauber oder eben nicht.
    Wenn du den Motor aber zu einen Sperzialisten gibst der dir auf die Arbeit dan auch Garantie gibt kommst bei der Laufleistung mit einen neuen Rumpfmotor vermutlich günstiger weg.
    Den bei über 100.000km kurzstrecke sind die Zwischenplatten in der Regel zu stark eingelaufen um laut Mazda noch ok zu sein (laufen tut er dennoch weiterhin damit). Wärenen schon mal 3x ~ 500,- =1500,- dan kommen nochmal= 1200,- fürn Dichtsatz dazu + neue Ölpumpe + neue Lager = 400,-
    Dan noch die Arbeit und dan besteht immer noch die möglichkeit das ein Rotorhousing einen defekt hat was nochmal mit ~ 800,- pro Kousing ein schlägt.
    Ein komplett neuer Motorrumpf über Mazda kostet 3500,- , da brauchst dan nur den kleinen Dichtsatz mit den Papierdichtungen dazu für ~ 250,- .
  • Ok Danke, der von der Firma Waffenschmiede hat halt gemeint er kann den Motor genau vermessen usw. und alles wechseln was hinüber ist, und mir dann eine Rechnung mit Gewährleistung geben und dann bin ich ja auf der sicheren Seite denn der Motor wird ja dann halten wenn er mal richtig gemacht ist dann ist er ja sehr robust mit der richtigen Pflege und Wartung und wird nicht nach einem Jahr Fahrt wieder drauf gehen vorher ists ja dass Problem von der Firma.
    Und wegen den Twins, dann soll er ihm halt nicht so viel Ladedruck geben wenn er eh ein Apexi einbaut. 300Ps oder ein wenig mehr werden schon möglich sein denk ich mal, den hats ja mit 280Ps Serie auch gegeben.
    Original will ich ihn auf jeden Fall nicht lassen da geht mein Bg turbo ja nicht recht viel schlechter, (mit 1,2Bar =( )
    Wo hast du dein Fc dann machen lassen,in einer Firma oder von Privat?
    mfg Michi
  • Tut mir leid hab eigentlich Wasserschaden gemeint,
    ich habe mit der Firma Import cars bereits telefoniert der hat mir gesagt die Revision liegt ca. 2Jahre zurück und er kann sich erinnern dass das Auto ein bisschen mehr als 100000km drauf gehabt hat. Dass heisst der Besitzer ist nicht mehr gefahren danach. Er hat gesagt er hat damals nen anderen Gebrauchten neu überholten Twin eingebaut, Dichtleisten neu Wasserleisten neu und komplettes Unter/Über Schlauch System neu gemacht, die Zwischenplatten seien schon einigermasen verschlissen gewesen nur der Kunde konnte sich keine neuen leisten deshalb hat er die alten wieder eingebaut. Wegen des Wasserschadens hat er gemeint dass kann nicht sein er schon mehrmals soche Motoren gemacht und sowas ist noch nie passiert ich müsste ihm halt den Wagen bringen damit er sich dass genauer anschauen kann
  • Ich hab meinen in einer Firma auf Rechnung machen lassen . Ansich hatte ich also Garantie/Gewährleistung oder wie man es sonst schimpft . Da der Typ aber dermaßen unfähig,faul etc rüberkam wollte ich mein Wagen dort nicht mehr abgeben . Vom Zeitpunkt wo ich den Motor abgegeben habe und ich ihn wieder bekommen habe sind mal ganz fix 9 Monate wegen dem *****loch vergangen .
    Ist mittlerweile Gott sei Dank pleite! Das werden ihm wohl viele Rexe danken .
  • @micha, Und wo hast du deinen jetzt machen lassen wenn man fragen darf?
    @Turbotom. naja der von Waffenschmiede sagt er hat schon viele Rx gemacht mit Apexi Freiprg. und hat immer gepasst.
    Für wieviel Leistung sind die Serien Twins vom fd3s mit 255Ps serie einigermasen standhaft deiner meinung nach?
    Will den dann ja nicht dauerhaft mit Vollgas betreiben ausserdem ists für mich natürlich ein 2. Wagen der immer genügend Pflege bekommt
  • Da fühlt sich aber gleich jemand angesprochen. m(

    Na wenn der Herr Vater denn die entsprechenden Schulungen von Mazda bekommen hat, kann man ja alles selber machen und muss nicht zu irgendwelchen Pseudoprofis, die in dem glauben leben, dass jeder Wagen einen "PS-Regler" hat, an dem man beliebig drehen kann.
    Machen können die viel....... viel Mist. Und irgendwo im Kleingedruckten versuchen sie sich für verursachte Schäden aus der Haftung zu ziehen.
    Es hat schon einen Grund, weshalb bei wirklich Professionellen Firmen Leistungssteigerungen, die subjektiv als gering empfunden werden, richtig Geld kosten, aber dann auch nachgewiesen und sicher sind. Da fliegt einem der Moto nicht nach 5km um die Ohren.

    Leider schimpfen sich ja viele Möchtegerngfkschrottranbastler und Pseudochiptuner "Fahrzeugveredler" und ähnliches. Häufig erkennt man aber schon am gewählten Firmennamen, um was es sich handelt. Ein Betrieb, der etwas auf sich hält, hat keinen Firmennamen, wie er auf MTViva oder in Computerspielen zu finden ist.

    Beim FD hast du soviele Leitungen, die einem um die Ohren fliegen können, wenn man da im System rumpfuscht, die Lader rauchen bei falscher Fahrweise ab... und und und.
    Deshalb ist es nicht mit "einfach mal den Ladedruck erhöhen" getan.
    Vorher muss die Basis stimmen, bzw im bestmöglichen Zustand sein.
    Und dazu gehört nunmal an erster Stelle ein Austausch aller Verschleißteile und Überholung des Motors durch entsprechend geschulte Fachleute.
    Solange das nicht geschehen ist, braucht man nicht von mehr PS träumen.

    Im übrigen beschränken sich meine RX erfahrungen ledigliglich auf FB und FC, da mein ehemaliger Stiefvater als Technikfreund diese hatte. Zusätzlich hatte er in der Werkstatt seiner Spedition eine Art Hobbyecke, wo wir an den Fahrzeugen mit jeder Menge Literatur zu den Fahrzeugen schraubten. Die Wagen waren unverbastelt und wenn wir nicht weiter wussten oder unsicher waren, ging es nicht mit Halbwissen, Mutmaßungen und großer Klappe weiter, sondern wir fragten bei Mazda nach, wo die nächste auf Wankelmotoren spezialisierte Werkstatt ist, um uns dort Rat zu holen. Ein Wankel ist einfach nichts für Anfänger und Leute mit klammer Kasse.
    Ich weiß das man bei einem Wankel viel falsch- und kaputtmachen kann, wenn man absolut keine Ahnung hat. Und es ist dann einfach Schade um so einen schönen Wagen, wenn er von so einem typischen "Need for Speed"-Kiddie kaputtverbastelt wurde.

    Und mein BJ ist ein 1,6er. ;)

    Was für ein Anfänger... m(
    XD Hautpsache kein geschmackloses Einheitssilber. XD
  • von Turbotoms Baustellenfots fd3s:
    Zitat:



    aber wieso macht man sowas?!?!



    Weil mit Twinturbo die max. erreichbare Leistung bei 350-400PS liegt.
    Mit Singelturbo geht der Spas allerding bis über 1000PS.



    Mir ist natürlich klar dass diese Leistung max. erreichbar ist und nicht mehr im alltagsbereich liegt

    @janner weil das bei meinem Vater ca. 1980-1990 war, wie gesagt SA und FB, Fc hatten sie dann keinen mit motorproblemen mehr bevor er Mazda verlassen hat. der Rumpf ist zwar trotzdem noch 13B doch ich weiß nicht mal wo ich die Teile etc. bestellen würde ausserdem würdest du mit deinem wissen von Fb und Fc gleich den Fd3s daheim neu überholen?
    Haben schon ein paar sachen umgebaut mx3 mit kl, 323 f bg mit bp-t.
    Nur beim Rx dacht ich halt lass ich vom Spezialisten machen und der soll mir gleich die Leistung anheben ist ja nicht so dass das ganze so billig wäre.
    jetzt wart ich schon 2 Wochen auf den Kostenvoranschlag da dacht ich mir halt ich frag mal im Forum ob eigentlich schon jemand Erfahrung mit dieser Firma gemacht hat.

    Tut mir leid dass ich nicht erraten hab dass dein 323 sogar nen B6 Motor hat