Mazda 2 DY Diesel ruckelt beim fahren.

  • Mazda 2 DY Diesel ruckelt beim fahren.

    Hallo,
    ein bekannter von mir fährt einen Mazda 2 DY von 07.
    Diesen kleinen Diesel.

    Sein problem ist, das der Motor zwar hörbar rund läuft im stand, aber im Fahrbetrieb ruckelt er.
    D.H. wenn er mit 2000rpm ganz normal fährt, dann spürt man immer eine Vor/Rück bewegung, ich bezeichne es mal als ruckeln. oder man könnte auch bocken sagen. Es fühlt sich so an als wäre irgendwo eine unwucht, genau so könnte man es beschreiben.

    Wenn er unter Last zwischen 2000 und 3000rpm dreht, z.B. Berg hoch im 3. gang dann spürt man leichte Leistungsaussetzer. d.h man gibt konstant gas aber der Motor stockt zwischendurch. Man könnte es so beschreiben als würde man für die kurze Zeit vom gas gehen, diesen Effekt hat man.

    das Problem ist immer da, ob warm oder kalt ist egal.

    Der Wagen hat einen RPF nachgerüstet 2007, also der wurde von der Werkstatt gleich beim Kauf drunter geknallt.
    Mein Kollege hat auch schon den Motor bzw. RPF frei gebrannt auf der BAB, aber das beseitigt nicht das Problem.

    Die Laufleistung beträgt ca. 50tkm.

    Die Räder wurden gewuchtet, aber daran liegt es auch nicht. Die Spur wurde auch schon mehrfach eingestellt bzw. überprüft.

    Die Werkstätten haben nicht so viel Feingefühl wie wir und können das Problem nicht erkennen. Der typische Mazda Spruch, "das ist normal, der fährt wunderbar!!!"

    Sind euch da irgendwelche Probleme bekannt, oder wisst ihr wo ich mal gucken könnte?
    Nobody is perfect. :top:
  • Hat keiner eine Idee??
    Wir überlegen schon, ob es vielleicht am RPF liegen könnte.
    Wenn man den nur testweise einmal raus nimmt, kurze Probefahrt macht und guckt, dann hätte man zumindest einen Punkt wo man ansetzen könnte.
    Vielleicht ist dieser blöde Filter ja zu. Und der gegendruck ist dann viel zu hoch, dadurch würde der Motor etwas anders laufen.

    Aber vielleicht kann man den Gegendruck ja auch anders messen.
    Ich hab in der letzten Folge der Autodoktoren auf Vox gesehen, das die den gegendruck vorm kat messen wollten. und haben die Lambdasonde raus geschraubt und ein Druckmanometer drauf gehalten.
    Nobody is perfect. :top:
  • Mal einer ausversehen paar Liter Benzin getankt?
    Kraststofffilter dicht? Obwohl bei 50TKM....?
    Defekter Injektor?

    Mein Vater hat sowas änliches ( extrem selten ) bei seinem 6er 2.0 Diesel.
    Laut Mazda könnte es das Ladedruck-regel-ventil sein.
    Hat bisher aber nie n Fehler bei ihm abgelegt.

    Edit: An welcher Stelle im Auspuff ist n der RPF eingebaut?
    Sonst einfach davor mal den Auspuff abschrauben und ne Runde auf m Parkplatz drehen.
    Elektronik-Schrott gehört auf den Müll und nicht ins Auto.
    Wenn ich nicht selbst fahren will ruf ich mir n Taxi.
    Schade das mittlerweile die Autos intelligenter sind als ihre Fahrer. m(
    Mein CBG GT klick
    Mein Xedos 6 -> push

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ritzer82 ()

  • müssste man das mit dem Luftmassenmesser nicht merken, indem er verzögert gas annimmt?

    Nur woran könnte das ruckeln und bocken liegen, wenn man im Schubbetrieb fährt? Also ohne Gas eine landstraße daher rollt im 4. Gang. da spürt man auch eine kleine unwucht. Halt nur nicht so stark wie im Lastbetrieb.

    Mittlerweile wurde in der Werkstatt der RPF mal ausgebaut und ohne eine kleine Runde gedreht, es war deutlich weniger ruckeln da, aber immer noch ein bisschen.

    Ein seltsames Auto ist das. Wenn ich das höre von meinem kollegen der schlimmste Wagen den Mazda jeeeh gebaut hat.
    Er hat innerhalb von einem jahr 3 neue Rücklichtbirnen haben müssen.
    Die Klimaanlage ist undicht und verliert Kältemittel.
    Der Sitzsensor vom Airbag auf dem Fahrerseitz musste schon zwei mal getauscht werden. Laut Mazda ist das ein Verschleissteil.
    Mein 323 ist jetzt 11 Jahre alt und 107tkm gelaufen und hat noch immer den 1. Sitzsensor.
    Nobody is perfect. :top:
  • Tja blos mittlerweile verliert man die Lust an der ganzen Sache.
    Er war jetzt bei 4 Mazda Werkstätten, 3 freien und keiner findet was. trotz das sie den wagen teilweise eine ganze Woche da hatten. der hat jetzt schon fast 1000€ nur in Sucharbeiten hineingesteckt.

    jetzt haben wir die wagen mal getauscht, mal gucken ob ich bei mehreren fahrten mehr raus finde. Ich war jetzt gerade mal bei einer Werkstatt. Die hat den Computer dran gehalten und der sagte nichts, kein Fehler gespeichert, aber das schöne ist, selbst der Meister und Mechaniker sind gleicher meinung, da stimmt etwas nicht.

    Blos die nächste Antwort von denen ist dann auch wieder ernüchternd, sie müssten jedes einzelne Bauteil ausbauen, ersetzen und gucken ob es dann besser ist.
    Auf meine Frage, ob man denn die Bautiele nicht einfach durchmessen könnte sagten sie nein.

    Die haben einen großen Knall. Natürlich kann man Bauteile durchmessen, haben sie bei meinem doch auch schon, da haben sie den LMM an so nen tester gehalten und dann blinkten da nen paar LED und damit wusste er, das ist in Ordnung. Aber naja, die wollen wieder geld rausschlagen.

    Dann war ich bei einem Bosch dienst, der gab als Antwort, tja guter mann, das ist ein japaner, ich weiss nicht was bei denen normal ist und was nicht. Vielleicht ist es ja normal, das der so bockt. Der war Sau Doof, der gefiel mir schon nicht. Mit Scheiße Wolf kennen Sie sich alle aus, aber sobald mal ein halber Exot kommt, Schwanz einziehen. Zum kotzen solche Antworten.


    was mich noch ein bissle verwundert, wie häufig der Kat die Abgase nach hinten raus bläst. Mein Kollege meinte er hätte am Wochenende erst wieder eine schwarze Wolke rausgeblasen und ich hatte gerade auf der Autobahn wieder eine. Ist das normal das die RPF so häufig rausblasen??
    Laut Werkstatt normal, weil der sich bei Stadtfahrten verdammt schnell wieder zusetzt. und gerade jetzt im Winter gar nicht richtig warm wird.

    Mein Kollege hat ca. 15km Autobahn und 7km Stadt zur Arbeit hin.

    ich habe 23km Autobahn und 5km landstraße.

    Wärme?? ist da nach den erten 2km da.
    Naja und Kurzstrecke trifft ja auch nicht ganz zu.
    Vor allem hab ich dem Motor gerade nen bissle gejagt, aber wirklich verändert hat sich am Fahrverhalten nicht wirklich.

    ich vermute schon fast das liegt irgendwo anders. Ein mechanisches teil welches eine unwucht erzeugt.

    Nun ja wir suchen weiter.
    Nobody is perfect. :top:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faba ()

  • Wie sieht es eigentlich mit der Abgasrückführung aus? Beim Diesel werden ja die Abgase wieder in den Ansaugtrakt geleitet um damit die NOx zu senken (hab ich heute mal in der Vorlesung gehört ;) ). Da du schreibst, dass es nach dem Ausbau des RPF besser war, muss es ja in irgendeiner Form auch mit dem Abgasstrom des Motors zu tun haben. Ohne RPF sinkt ja der Widerstand der Auspuffanlage. Die Gase können "schneller" strömen und damit sinkt der Druck in der Abgasanlage. So und wenn jetzt der Druck nicht mehr so hoch ist, so wird auch weniger Abgas zurück geführt. Und wenn da jetzt das Verhältnis von Abgas und Frischluft nicht mehr stimmt, dann könnte ich mir vorstellen das er bockt.
    Eine andere Möglichkeit bei diesem Bereich wäre, dass das AGR(AbGasRückführung)-Ventil eine Macke hat. Ich bin zwar kein Mechatroniker, aber sowas müsste eigentlich einen Fehler hinterlegen, es sei denn ist mechanischer natur.

    Schonmal darüber nachgedacht einfach die "Autodoktoren" von Vox anzuschreiben? (Ja ich weiß was einige von denen haltern, aber versuchen kann man es ja mal^^)
  • OT
    Exakt, war wieder sehr schön am Sonntag, Golf mit heftigem Abgasgeruch im Inneraum und was machen die ? Nicht etwa die Haube auf, um mal zu sehen, sondern bauen erstmal die Sitze und Fußmatten aus und laufen mit ner Nebelmaschine ums Auto. Den eigentlich kaputten Schlauch der Abgasrückführung hammse dann später in 2 Min gefunden.

    Also ich find die ja sonst ganz drollich, aber die Folge war wohl echt daneben.
    Grüsse
    P.
  • Plattfuss das ist eh alles gestellt und was meinst du was da alles Schiebung ist. (meist werden die Folgen mit 2-3 Wochenvorlauf produziert. Momentan sind aber wieder viele Wiederholungen wie allgemein bei Automobil. ^^
    Andererseits muss man zugeben für Leute die nicht soviel Ahnung haben ist es auch mal Interessant sowas zu sehen und die Analysen. ^^

    Nicht jeder kennt sich aus.
  • Stephan schrieb:

    Kerzen mal angeschaut?

    ToniP323 schrieb:

    Wie sieht es eigentlich mit der Abgasrückführung aus? Beim Diesel werden ja die Abgase wieder in den Ansaugtrakt geleitet um damit die NOx zu senken (hab ich heute mal in der Vorlesung gehört ;) ). Da du schreibst, dass es nach dem Ausbau des RPF besser war, muss es ja in irgendeiner Form auch mit dem Abgasstrom des Motors zu tun haben. Ohne RPF sinkt ja der Widerstand der Auspuffanlage. Die Gase können "schneller" strömen und damit sinkt der Druck in der Abgasanlage. So und wenn jetzt der Druck nicht mehr so hoch ist, so wird auch weniger Abgas zurück geführt. Und wenn da jetzt das Verhältnis von Abgas und Frischluft nicht mehr stimmt, dann könnte ich mir vorstellen das er bockt.
    Eine andere Möglichkeit bei diesem Bereich wäre, dass das AGR(AbGasRückführung)-Ventil eine Macke hat. Ich bin zwar kein Mechatroniker, aber sowas müsste eigentlich einen Fehler hinterlegen, es sei denn ist mechanischer natur.

    Schonmal darüber nachgedacht einfach die "Autodoktoren" von Vox anzuschreiben? (Ja ich weiß was einige von denen haltern, aber versuchen kann man es ja mal^^)

    ThomasK schrieb:

    Plattfuss das ist eh alles gestellt und was meinst du was da alles Schiebung ist. (meist werden die Folgen mit 2-3 Wochenvorlauf produziert. Momentan sind aber wieder viele Wiederholungen wie allgemein bei Automobil. ^^
    Andererseits muss man zugeben für Leute die nicht soviel Ahnung haben ist es auch mal Interessant sowas zu sehen und die Analysen. ^^

    Nicht jeder kennt sich aus.

    Faba schrieb:

    Hat keiner eine Idee??
    Wir überlegen schon, ob es vielleicht am RPF liegen könnte.
    Wenn man den nur testweise einmal raus nimmt, kurze Probefahrt macht und guckt, dann hätte man zumindest einen Punkt wo man ansetzen könnte.
    Vielleicht ist dieser blöde Filter ja zu. Und der gegendruck ist dann viel zu hoch, dadurch würde der Motor etwas anders laufen.

    Aber vielleicht kann man den Gegendruck ja auch anders messen.
    Ich hab in der letzten Folge der Autodoktoren auf Vox gesehen, das die den gegendruck vorm kat messen wollten. und haben die Lambdasonde raus geschraubt und ein Druckmanometer drauf gehalten.


    • Hallo
    Ich kenne das Problem mit dem Ruckeln, es ist bekannt dass der Diesel ein Problem mit der Spritleitung hat
    wenn man in den Motorraum schaut ist auf der linken Seite ein kleiner Balg um den Krafstofffilter zu entlüften
    und zwischen dem Balg und dem Kraftstofffilter zieht er Falschluft und es kommt zu einer Blasenbildung die zum Ruckeln führen, die Leckage findet man sehr schlecht weil es eine Vacuumleitung ist ,am besten austauschen gibt es als Rep. Teil ,ich habe sie mit hochvakuumfett abgedichtet das geht auch.
    Am besten merkt man es wenn man den Balg drückt dann sieht man die Luftblasen,es wird auch nichts im Fehlerspeicher abgelegt